Archiv der Kategorie: Schach

Rechtes gg. linkes Alsterufer

Am 23.05. fand das diesjährige Alsteruferturnier statt. Die Schule Genslerstraße mit Zweigstelle Ballerstaedtweg war wieder mit 40 Mannschaften mit von der Partie.

Zum ersten Mal wurde die Anzahl unserer Mannschaften von einer anderen Schule „getoppt“, die sogar mit 42 Mannschaften angereist war!

Mit selbst gebastelten Schildern morgens am Bahnhof Alte Wöhr

Der Hinweg ins weit entfernte Stellingen klappte, dank extra eingesetzter Sonder-S-Bahnen, wie immer reibungslos. Pünktlich um 10:30 Uhr saßen wir in der Arena und konnten die spannenden Eröffnungsreden verfolgen.

In der Arena

Dann ging es für ein paar Tausend Kinder und Jugendliche an die Bretter. Mit dem offiziellen Beginn des Turniers wurde es plötzlich mucksmäuschenstill in der riesigen Halle.

„Auf ein spannendes Spiel!“

Jedes Kind spielte zwei Partien, nur die Auswechselspieler spielten lediglich eine.

Das Turnier verlief für uns recht erfolgreich. Neben anderen schaffte es auch unsere 1. Mannschaft, alle ihre 16 Spiele zu gewinnen!

In diesem Jahr gewann endlich mal wieder das linke Alsterufer das Turnier. Somit wanderten auch unsere Mannschaften, die 16:0 gespielt hatten, in den Pokal. Aus ihnen wurde die Mannschaft ausgelost, die den „Pott“ – stellvertretend für das linke Alsterufer – entgegennehmen durfte. Wir hätten uns zwar sehr gefreut, wenn eine unserer Mannschaften gezogen worden wäre, haben aber dennoch brav und respektvoll der Gewinnermannschaft applaudiert.

„Das linke Alsterufer hat gewonnen!“
Zum Schluss hätten wir gern wieder eine „kleine“ Luftballonparty genossen wie im Vorjahr. Diesmal flitterten bunte Folienschnipsel von der Decke. Das war zwar kein Ersatz für die Ballons, aber immerhin ganz nett.
Siegesfeier mit Folienschnipselregen
Um 14:32 Uhr fuhren wir dann wieder mit einer Sonder-S-Bahn zurück zur Schule.
Nicht aber die Kinder, die anschließend noch Blitzschach gespielt haben: Bei der anschließenden Blitzmeisterschaft hat unser Team unter allen Grundschulen den 1. Platz erreicht! Johannes und Yannic vom Ballerstaedtweg sowie Milana und Yanic von der Genslerstraße setzten sich souverän gegen ihre Gegner durch. Herzlichen Glückwunsch!

Riesenerfolg beim Schulschachpokal 2019

Am 23.03.19 erkämpften sich Milana (4c), Samet, Luca, Joris, Yanic (alle 4a) mit 1,5 Brettpunkten Vorsprung den 1. Platz. Damit sind sie für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifiziert.

Unsere Hamburger Meister
Unsere Hamburger Meister

Auch unsere 2. Mannschaft mit Benni (3d), Oskar (2d), Lilly (3f), Yannic (2g), Melvin und Emily (beide 2a) haben sich mit ihrem 8. Platz (von 26 Mannschaften) eine tolle Platzierung erkämpft. Herzlichen Glückwunsch!

Die erfolgreichen SchachspielerInnen mit Anna, Frau Scheller und Frau Rietow.
Die erfolgreichen SchachspielerInnen mit Anna, Frau Scheller und Frau Rietow.

 

 

Wir sind Hamburger Meister

Am 01.12.2018 fand – wie in jedem Jahr – der Hamburger Grundschulschachtag an der Schule Fraenkelstraße statt.

In diesem Jahr gab es einen neuen Rekord, insgesamt spielten über 400 Schülerinnen und Schüler an diesem Tag Schach.

Wir, die Genslerstraße, kamen mit 57 Schülerinnen und Schülern.
40 Kinder traten für die Gruppe 1 an. In dieser sind die Dritt- und Viertklässler vertreten.

Diese Gruppe 1 bestand aus knapp 280 Spielern.

7 lange Runden kämpften alle hochkonzentriert, nicht nur um die eigene Platzierung, sondern auch darum, nach 3 Jahren erneut den Meistertitel für die Schule zu holen.

Dies gelang uns sehr souverän. Die Genslerstraße gewann den begehrten Pokal vor der Schule Knauerstraße und der Schule Turmweg.

In der Mädchenwertung erreichte Milana mit ihrem 2. Platz wieder eine hervorragende Platzierung.

Die Gruppe 2 war auch wieder sehr gut besetzt. In den Jahrgängen 0-2 traten wir mit 17 Zweitklässlern an. 135 Kinder waren in dieser Gruppe.

Für alle Genslerkinder war es das erste Mal , dass sie am Grundschulschachtag teilnahmen.
Ganz stolz können wir berichten, dass sehr fair gekämpft wurde und die Kinder auch mit den Niederlagen gut umgehen konnten.

Auch hier gab es einen großen Erfolg für die Genslerstraße.
Wir erreichten hinter der Schule Windmühlenweg und der Schule Hasenweg den
3. Platz, also Bronze!!!

Ein sehr anstrengender Tag (10-18 Uhr) endete mit lächelnden Kindern, die alle eine Medaille mit nach Hause nahmen und sich über einen neuen Pokal freuen.

Schach: Anmeldung zu den HJET 2019!

Am 12., 19. und 26. Januar sowie am 02. Februar 2019 finden die Hamburger Jugend-Einzel-Turniere im Schach statt. Kinder, die mitmachen möchten, spielen an 3 Tagen jeweils 3 Partien.

Die Anmeldung kann entweder direkt über den Schachjugendbund erfolgen oder aber über die Schule. Es wird in den kommenden Tagen einen Elternbrief dazu geben, der einen Rückmelde-Abschnitt enthält.

Hier kann man die Ausschreibung lesen oder sich direkt anmelden: http://www.hsjb.de/hjet-navigation/hjet-2019/

Bei Fragen wendet euch / wenden Sie sich bitte an Gabriele.Rietow@gensler.hamburg.de oder Maike.Scheller@gensler.hamburg.de.

Schachbrett
Schachbrett

Genslerstraßen-Schulschachturnier gestartet!

Mit der Vorrunde am Standort Genslerstraße hat am 6.11.2018 das jährliche Schulschachturnier der Grundschule Genslerstraße mit Zweigstelle Ballerstaedtweg begonnen.  203 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kämpften an der GLS um den Einzug ins Finale, welches am 8.11. am Standort Ballerstaedtweg stattfinden wird.

Auf den 1. Platz schaffte es Max G. aus der Klasse 4b. Insgesamt gelang es außer Max noch drei weiteren Spielern, den Gegner in allen fünf Partien matt zu setzen, nämlich Luca (4a), Leander (4b) und Samet (4a), welche die Plätze 2 bis 4 belegten. Benjamin aus der 3d erreichte mit 4 Siegen und einem Remis Platz 5. Auf dem ebenfalls hervorragenden 6. Platz sorgte mit Kiran (2c) ein Zweitklässler für die Überraschung des Tages.

Am 7.11. spielen die Schülerinnen und Schüler des Standorts Ballerstaedtweg ihrerseits um den Einzug in das Finale.

Die spielstärksten 30+30 Kinder von beiden Standorten treten dann am Donnerstag gegeneinander an und spielen um die begehrten Pokale, die an die besten 3 Mädchen und die besten 3 Jungen der Schule gehen.

 

Schulschachturnier am 22., 23. & 24.11.2016

Am Dienstag, 22.11.16, wurde am Standort Genslerstraße gespielt, am Mittwoch, 23.11. dann am Standort Ballerstaedtweg. Mithilfe des Swiss Chess-Programms wurden jeweils die besten SpielerInnen ermittelt. Diese traten dann beim großen Finale am Donnerstag, 24.11., gegeneinander an, um die SchachmeisterInnen unserer Schule zu ermitteln!

Und das hier sind unsere besten zehn SchachspielerInnen:

  1. Fritz 4c
  2. Fabian 4e
  3. Ben 4c
  4. Samet 2a
  5. Xiaocheng 4e
  6. Luke 4d
  7. Arvid 4b
  8. Kennith 4b
  9. Luke 3e
  10. Maame 4a

Herzlichen Glückwunsch!

Wir danken herzlich allen Eltern, die Zeit haben und uns an beiden Tagen bei der Betreuung der Partien sowie am Mittwoch bei der Begleitung der Kinder von der Genslerstraße zum Ballerstaedtweg (und zurück) unterstützt haben!

Frau Rietow ist „Schachlehrerin der Grundschulen 2016“

Für ihr großes Engagement für das Schachspielen an unserer Schule und darüber hinaus ist unsere Lehrerin Frau Rietow mit dem Titel „Schachlehrerin der Grundschulen 2016“ ausgezeichnet worden.

In ihrer Laudatio skizzierte Monika Küsel-Pelz – bis zum Schuljahr 2014/2015 unsere Schulleiterin – unter anderem die steile Schach-„Karriere“ von Frau Rietow: Immerhin schaffte sie es innerhalb weniger Jahre von einer Schach-Anfängerin zur Inhaberschaft des Schulschachpatents.

„Nebenbei“, wohlgemerkt, denn während sie unablässig ihre eigene Qualifizierung vorantrieb, hat Frau Rietow in der Fachkonferenz der Schule mitgewirkt, hat Beiträge zur Verbesserung des Schachkonzeptes geleistet und hat, auch an Wochenenden, bei Turnieren geholfen. Aus dem ganzen Bundesgebiet angereisten Gästen hat sie gern Einblicke in die Schulschach-Praxis in ihrem eigenen Klassenzimmer gewährt.

Heute leitet sie Fortbildungen, organisiert die Teilnahme der etwa 340 Schülerinnen und Schüler unserer Schule beim Alsterufer-Turnier, sichert die Umsetzung des schulinternen Schachcurriculums und betreut die zuvor von Frau Lengwenus eingerichtete Schachwerkstatt. Selbst über die Grenzen unserer Hansestadt hinaus ist Frau Rietow aktiv: So ist sie beispielsweise beim letzten Schulschachkongress als Rednerin aufgetreten und hat die Teilnehmer über das Schachkonzept unserer Schule informiert.

Für diese (und noch viele weitere!) Verdienste um das Fach Schach in der Schule hat Frau Rietow die Auszeichnung als beste Schachlehrerin der Grundschulen erhalten.

Wir gratulieren ihr ganz herzlich zu diesem Titel – und uns gratulieren wir dazu, dass wir Frau Rietow haben!

Frau Rietow mit der Laudatorin Frau Küsel-Pelz und Frau Lengwenus (v.l.n.r.) nach der Verleihung auf der Bühne
Frau Rietow mit der Laudatorin Frau Küsel-Pelz und Frau Lengwenus (v.l.n.r.) nach der Verleihung auf der Bühne

Für die zur Verfügung gestellten Fotos geht unser herzlicher Dank an Herrn Artur Hofmeier und Herrn Michael Wolter!