Rechtes gg. linkes Alsterufer

Am 23.05. fand das diesjährige Alsteruferturnier statt. Die Schule Genslerstraße mit Zweigstelle Ballerstaedtweg war wieder mit 40 Mannschaften mit von der Partie.

Zum ersten Mal wurde die Anzahl unserer Mannschaften von einer anderen Schule „getoppt“, die sogar mit 42 Mannschaften angereist war!

Mit selbst gebastelten Schildern morgens am Bahnhof Alte Wöhr

Der Hinweg ins weit entfernte Stellingen klappte, dank extra eingesetzter Sonder-S-Bahnen, wie immer reibungslos. Pünktlich um 10:30 Uhr saßen wir in der Arena und konnten die spannenden Eröffnungsreden verfolgen.

In der Arena

Dann ging es für ein paar Tausend Kinder und Jugendliche an die Bretter. Mit dem offiziellen Beginn des Turniers wurde es plötzlich mucksmäuschenstill in der riesigen Halle.

„Auf ein spannendes Spiel!“

Jedes Kind spielte zwei Partien, nur die Auswechselspieler spielten lediglich eine.

Das Turnier verlief für uns recht erfolgreich. Neben anderen schaffte es auch unsere 1. Mannschaft, alle ihre 16 Spiele zu gewinnen!

In diesem Jahr gewann endlich mal wieder das linke Alsterufer das Turnier. Somit wanderten auch unsere Mannschaften, die 16:0 gespielt hatten, in den Pokal. Aus ihnen wurde die Mannschaft ausgelost, die den „Pott“ – stellvertretend für das linke Alsterufer – entgegennehmen durfte. Wir hätten uns zwar sehr gefreut, wenn eine unserer Mannschaften gezogen worden wäre, haben aber dennoch brav und respektvoll der Gewinnermannschaft applaudiert.

„Das linke Alsterufer hat gewonnen!“
Zum Schluss hätten wir gern wieder eine „kleine“ Luftballonparty genossen wie im Vorjahr. Diesmal flitterten bunte Folienschnipsel von der Decke. Das war zwar kein Ersatz für die Ballons, aber immerhin ganz nett.
Siegesfeier mit Folienschnipselregen
Um 14:32 Uhr fuhren wir dann wieder mit einer Sonder-S-Bahn zurück zur Schule.
Nicht aber die Kinder, die anschließend noch Blitzschach gespielt haben: Bei der anschließenden Blitzmeisterschaft hat unser Team unter allen Grundschulen den 1. Platz erreicht! Johannes und Yannic vom Ballerstaedtweg sowie Milana und Yanic von der Genslerstraße setzten sich souverän gegen ihre Gegner durch. Herzlichen Glückwunsch!