Schlagwort-Archive: 2021

Anmeldung für die 1. Klasse (Sommer 2021)

Liebe Eltern!

In diesem besonderen Jahr gibt es für uns alle so viele Dinge, die anders verlaufen als gewohnt oder sogar ausfallen müssen. Dazu gehört für Sie und für unsere Schule u.a. auch, dass Sie nicht wie sonst an einem „Tag der offenen Tür“ Atmosphäre schnuppern und sich informieren lassen können. Dieses Erlebnis lässt sich nicht „ersetzen“, aber ich möchte Ihnen an dieser Stelle zumindest ein paar Informationen zum Anmeldeverfahren und zu unserer Schule geben!

Zum Anmeldeverfahren:

Alle Familien mit Kindern, die von ihrem Alter her ab Sommer 2021 eine erste Klasse besuchen werden und aufgrund ihres Wohnortes „zu uns“ gehören, haben vor kurzem von uns Post bekommen! Darin war alles enthalten, was Sie für die Anmeldung an einer Hamburger Grundschule benötigen und was Sie evtl. noch mitbringen müssen. Denken Sie daran, dass auch Ihr Kind dabei sein muss!

Auf dem Anmeldebogen können Sie drei „Wunschschulen“ angeben. Ich empfehle Ihnen dringend, diese Möglichkeit zu nutzen! Keine Schule kann Ihnen bei der Anmeldung einen Platz fest versprechen (das liegt gar nicht in unserer Hand!) und für den Fall, dass es mit Ihrer Erstwunschschule nicht klappen sollte, sollten Sie gut überlegte Alternativen eingetragen haben.

Die Anmeldefrist beginnt am 05.01.2021 und endet am 22.01.2021. Die Schulplatzvergabe richtet sich nicht nach dem Tag der Anmeldung – die Chancen sind für alle gleich, egal, wann Sie angemeldet haben!

Wenn die Anmeldefrist abgelaufen ist, läuft die Schulplatzvergabe zentral über das Behördensystem. Das Ergebnis wird wahrscheinlich im März vorliegen, ab Ende März `21 sollen die Bescheide verschickt werden. Dann wissen Sie, an welcher Schule Ihr Kind definitiv einen Platz bekommen hat und alle weiteren für Sie noch nötigen Informationen erhalten Sie dann direkt von der Schule!

Wenn es an Ihrer Erstwunschschule mehr Anmeldungen als Plätze geben sollte, wird nach folgenden Kriterien entschieden (behördliche Vorgabe, gilt für alle Hamburger Grundschulen):

  1. Härtefälle o.ä.
  2. sog. „Geschwister-Regelung“ wenn ein Geschwisterkind im Schuljahr 2021/22 die Klasse 2-4 besucht, bekommen Sie auf jeden Fall einen Platz an der Erstwunschschule!
  3. Schulweglänge

Zu unserer Schule:

Wir sind eine vierzügige Grundschule (bis auf den jetzigen Jg.3) und haben insgesamt rund 320 SchülerInnen, inklusive zweier Vorschulklassen. Das Kollegium besteht aus rund 35 KollegInnen und Kollegen. Dabei sind RegellehrerInnen, SönderpädagogInnen und SozialpädagogInnen vertreten. Wir haben zwei BeratungslehrerInnen und eine Kollegin, die für den Bereich der „besonderen Begabung“ Ansprechpartnerin ist.

Wie die allermeisten Hamburger Grundschulen, sind wir eine sog. „GBS-Schule“, d.h. dass der Unterricht i.d.R. in der Zeit von 8.00 – 13.00h stattfindet und ab Mittag dann unser Kooperationspartner (Elbkinder, Kita Rübe 1-2-3) die Betreuung der Kinder übernimmt – ,inkl. verschiedenster Angebote, Lernzeit und Mittagessen in unserer Mensa.

Unsere Schule hat zwei Schwerpunkte: Wir sind seit vielen Jahren sowohl „Deutsche Schachschule“ als auch „Sportbetonte Schule“.

Was bedeutet das für den Alltag der Kinder?

Sportbetonte Schule“:

  • Sportunterricht wird nur von qualifizierten SportlehrerInnen gegeben, i.d.R. KollegInnen mit Fakultas im Fach Sport.
  • Ein Schuljahr ist von der Teilnahme an vielen sportlichen Veranstaltungen (innerschulisch, regional, hamburgweit) geprägt.
  • Es gibt Förderangebote für Kinder, die besondere „Sporttalente“ sind und für Kinder, die in kleineren Gruppen ihre Sicherheit und Zutrauen stärken können.
  • Am Nachmittag gibt es verstärkt „sportliche Angebote“, die gewählt werden können.

Deutsche Schachschule“:

  • Ab Klasse 1 hat jedes Kind eine Stunde Schach in der Woche – die Kinder erleben es also als „ganz normales Fach“.
  • Ab Jahrgang 2 differenzieren wir (verstärkt noch in den Jg. 3 und 4), so dass es insbes. für starke SchachspielerInnen Unterricht/Training von ausgebildeten SchachtrainerInnen gibt.
  • Wir haben eine „Schul-Schachmannschaft“, die am Nachmittag gemeinsam trainiert und regelmäßig an versch.Turnieren teilnimmt.

Von diesen Besonderheiten abgesehen, bilden wir mit unserem Unterricht die für alle Hamburger Grundschulen vorgegebene Stundentafel ab.

Den Tag beginnen wir mit einer ruhigen Anfangsphase, der sog. „Lesezeit“. Außerdem gibt es im Fach Deutsch in Jg. 2 und 3 und im Fach Mathematik in Jg. 2 sog. „Förderbänder“, in denen eine äußere Differenzierung der Lerngruppen erfolgt.

In der GBS gibt es wie am Vormittag feste AnsprechpartnerInnen, sog. „BezugserzieherInnen“, die mit den KlassenlehrerInnen ein Team bilden. Damit es eine engere Verzahnung zwischen Vor- und Nachmittag gibt, sind LehrerInnen und ErzieherInnen für bestimmte Zeiten gemeinsam in der Klasse und gestalten z.B. den „Klassenrat“ zusammen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bei Ihrer Entscheidung für die zukünftige Grundschule Ihres Kindes ein wenig helfen! Sollten noch konkrete Nachfragen bestehen, wenden Sie sich gern an unser Schulbüro! (Fr. Gehrig, 040/4288656-70)

Ich wünsche Ihnen eine gute Entscheidung, einen Platz an Ihrer Wunschschule und würde mich freuen, Sie spätestens zur Einschulungsfeier im August 2021 persönlich kennenzulernen!

Ich grüße Sie herzlich!

St. Knoke, Schulleiterin