Alle Beiträge von schule-genslerstrasse

2:1 für den HSV – und wir waren live dabei!

Am Samstag, 23.11. war es endlich soweit : die 4d durfte den Hamburger SV im Stadion anfeuern.

Vor gut 2 Jahren hatten wir uns beim „Hamburger Weg“ als Hamburgs sportlichste Klasse beworben, „weil wir Talente aus der ganzen Welt  in unserer Klasse haben“.  Wir wurden ausgewählt und haben 23 Karten für ein HSV- Spiel bekommen.

Wir mussten lange auf die Einlösung der Karten warten, weil der HSV entweder spät abends oder in den Ferien zu Hause gespielt hat.

Gruppenfotos
Hamburg, 23.11.2019, Fussball, 2. Bundesliga, Hamburger SV – SG Dynamo Dresden 2:1

Umso mehr haben wir uns gefreut, dass wir am Samstag ein bis zur letzten Minute spannendes Spiel miterleben durften.  Wir haben es sehr genossen, mit 51.563 anderen Fußballbegeisterten zusammen dreimal „Always Hamburg“ von Scooter singen zu dürfen.

Wir bedanken uns beim „Hamburger Weg“ für die Karten sowie bei allen Eltern und Lehrern, die uns im Stadion und in der vollen Bahn auf Hin- und Rückweg begleitet haben!

Der Pott bleibt an der GLS!

Zum zweiten Mal haben sich heute die dritten Klassen vom BSW und der GLS getroffen, um gemeinsam Super-Brennball zu spielen.

Der erste Platz unter den sieben Klassen ging hierbei an die 3a der Grundschule Genslerstraße. Platz 2 belegte die 3d, Platz 3 die 3b und Platz 4 die 3c.  Herzlichen Glückwunsch!

Somit ging der Wanderpokal, der zum ersten Mal der insgesamt besseren Schule verliehen wurde, eindeutig an die Genslerstraße.

Wir danken der Grundschule Ballerstaedtweg als faire Gegner.

Dem Magarete-Rothe-Gymnasium danken wir, dass wir seine Halle nutzen durften.

Schließlich danken wir unserem Schulverein, der den Wanderpokal gestiftet hat, sowie allen LehrerInnen, die uns begleitet haben und als Schiedsrichter oder Fotograf tätig waren!

 

GLS im Informatik-(Biber)-Fieber!

1.  Der „Digitalpakt Schule“ und die Einplatinencomputer

Der „Digitalpakt Schule“ ist nicht nur seit langer Zeit beschlossene Sache, sondern jetzt gibt es endlich auch die ersten Gelder für die Anschaffung zusätzlicher Geräte. Zunächst waren diese schon für das Schuljahr 2018/19 versprochen worden.

Arduino (H. Broadbent)
Arduino (H. Broadbent)

Die erste offizielle Anschaffung sind zwei Klassensätze Einplatinen-Computer vom Typ „Arduino“ mit umfangreichem Zubehör. Mit Hilfe dieser spannenden kleinen Geräte werden die Kinder der 3. und 4. Klassen im Rahmen des Mathematik- oder Sachunterrichts zukünftig Ausflüge in die Welt der Elektronik und der Programmierung unternehmen.

Einplatinencomputer vom Typ "Calliope mini"
Einplatinencomputer vom Typ „Calliope mini“

Dank unseres Schulvereins und einer Drittförderung, die Herr Wesseler an Land gezogen hatte, sind wir allerdings schon deutlich vor anderen Grundschulen in den Genuss von Einplatinen-Computern gelangt. Und so stehen im Computerraum seit einem Monat zwei Kisten mit Kleincomputern vom Typ „Calliope mini“, die speziell für den Einsatz ab Klasse 3 entwickelt worden sind. Programmiert werden sie mittels einer grafischen Programmierumgebung, bei der die Kinder am Bildschirm Blöcke miteinander kombinieren, um daraus die Algortihmen zu formen, die das Programm bilden.

Im Rahmen des Digitalpakts wird es zukünftig weitere Gelder geben, die z.B. für die Anschaffung von Tablet-PCs verwendet werden können. Damit wird es beispielsweise  möglich, die beliebten Lese- und Mathematik-Förderprogramme „Antolin“ und „Zahlenzorro“ stärker zu nutzen – unabhängig vom Computerraum, den maximal eine Klasse zur Zeit belegen kann.

2.  Der bundesweite Wettbewerb „Informatik-Biber“

Wie im letzten Jahr nehmen etliche ältere SchülerInnen auch in 2019 wieder am Wettbewerb „Informatik-Biber“ teil. Mehrere Aufgaben aus dem Bereich der Informatik stellen eine Herausforderung für die Kinder dar, ohne dass informationstechnische Grundkenntnisse vorhanden sein müssen. Diese werden allerdings durchaus durch die Vorbereitung auf den und die Teilnahme am Wettbewerb vermittelt. Im letzten Jahr haben etliche Kinder 2. und 3. Preise errungen. Vielleicht ist in diesem Jahr ja ein 1. Preis dabei?

Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Bundeswettbewerbe Informatik unter https://bwinf.de/informatik-biber/ .

Der Informatik-Biber höchstpersönlich!
Der Informatik-Biber höchstpersönlich!

 

 

Schachturnier am 28. und 30. Oktober

Das diesjährige Schul-Schachturnier war ein voller Erfolg. Nachdem sich am Montag in der Vorrunde 35 Kinder für das Finale qualifiziert hatten, kämpften am heutigen Mittwoch unsere besten Schachspielerinnen und -spieler um die begehrten Pokale. Diese waren heiß umkämpft. So musste ein dritter Platz in einer zusätzlichen Blitzpartie ausgespielt werden, die an Dramatik kaum zu überbieten war.

Ein großes Dankeschön grht an Frau Rietow, Frau Scheller, die Helfereltern und alle FSJler!

Bei der Siegerehrung war der Jubel für die Klassenkameradinnen und Klassenkameraden groß. Wieder einmal sorgten einige Zweitklässler mit ihren starken Leistungen für Erstaunen und zusätzlichen Beifall.

Zum Schluss posierten die drei spielstärksten Mädchen und Jungen für ein Siegerfoto.

Wir sind Hamburger Meister im Drachenboot fahren!

40 Dritt- und Viertklässler haben sich Donnerstagmorgen auf den Weg zur Bille in Rothenburgsort gemacht. Dort hatten wir am Dienstag auch schon die Möglichkeit, dank der finanziellen Unterstützung des Schulvereins, an einem Probetraining teil zu nehmen.  Die Kommandos „Are you ready?, Attention, Go“, „Paddel Halt“ und“ Paddel Stopp“ waren uns also bereits vertraut. Die Eisbären konnten die beiden Läufe mit einer Wertungszeit von insgesamt 2:22,54 Minuten für sich entscheiden. Die Eulen steigerten sich von Lauf 1 zu Lauf 2 um ganze 13 Sekunden, sodass sie ihren zweiten Lauf mit einer Spitzenzeit von 1:24,05 Minuten  für sich entscheiden konnten. Die Zeit der Eisbären hat mit einem Vorsprung von 5 Sekunden für die Hamburger Meisterschaft gereicht! Herzlichen Glückwunsch!  Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Eltern, die diese tolle Veranstaltung unterstützt haben.

Kids World Triathlon 2019

Nur einen Tag nach der Hitzeschlacht in der Jahnkampfbahn, fand für einige Schüler der nächste sportliche Wettkampf statt! Beim „Kids World Triathlon 2019“ mussten unsere Gensler-Kids 50m schwimmen, 2km Rad fahren und 500m laufen. Alle Kinder sind sicher und glücklich ins Ziel gekommen und wurden für ihre tollen Leistungen mit einer Medaille ausgezeichnet. Ein großes Dankeschön geht an die Lehrerinnen Frau Böttger, Frau Ludwig, Frau Rietow und Frau Smyth, die die Kinder sicher zur Veranstaltung und zurück begleitet und  vor Ort super betreut haben!!! Alle freuen sich schon jetzt auf den „Kids World Triathlon 2020“!

Leichtathletik-Teamwettbewerb für Klasse 3 und 4

Am 19.6. fand in der Jahnkampfbahn im Stadtpark der Leichtathletik-Teamwettkampf für Klasse 3/4 statt. 21 Mannschaften aus Jahrgang 3 und 10 Mannschaften aus Jahrgang 4 wollten ihre Kräfte in vier verschiedenen Disziplinen messen. Auf dem Programm standen eine Pendelstaffel, Weitwurf, Weitsprung und ein Balltransport-Dauerlauf. Bei über 30 Grad im Schatten mussten sich alle Beteiligten immer wieder mit kaltem Wasser aus der Flasche und aus dem Wasserhahn abkühlen. Am Ende erzielten drei Klassen aus Jahrgang 3 der Genslerstraße Top-10-Platzierungen: Die 3b belegte den 9. Platz, die 3a freute sich über den 5. Platz und die 3c schrammte mit ihrem 4. Platz ganz knapp an den Pokalrängen vorbei. Diesen und allen anderen teilnehmenden Klassen kann man nur gratulieren, denn ALLE Teams, die bei dieser Hitze sportliche Höchstleistungen gezeigt haben, sind Gewinner!!!

Rechtes gg. linkes Alsterufer

Am 23.05. fand das diesjährige Alsteruferturnier statt. Die Schule Genslerstraße mit Zweigstelle Ballerstaedtweg war wieder mit 40 Mannschaften mit von der Partie.

Zum ersten Mal wurde die Anzahl unserer Mannschaften von einer anderen Schule „getoppt“, die sogar mit 42 Mannschaften angereist war!

Mit selbst gebastelten Schildern morgens am Bahnhof Alte Wöhr

Der Hinweg ins weit entfernte Stellingen klappte, dank extra eingesetzter Sonder-S-Bahnen, wie immer reibungslos. Pünktlich um 10:30 Uhr saßen wir in der Arena und konnten die spannenden Eröffnungsreden verfolgen.

In der Arena

Dann ging es für ein paar Tausend Kinder und Jugendliche an die Bretter. Mit dem offiziellen Beginn des Turniers wurde es plötzlich mucksmäuschenstill in der riesigen Halle.

„Auf ein spannendes Spiel!“

Jedes Kind spielte zwei Partien, nur die Auswechselspieler spielten lediglich eine.

Das Turnier verlief für uns recht erfolgreich. Neben anderen schaffte es auch unsere 1. Mannschaft, alle ihre 16 Spiele zu gewinnen!

In diesem Jahr gewann endlich mal wieder das linke Alsterufer das Turnier. Somit wanderten auch unsere Mannschaften, die 16:0 gespielt hatten, in den Pokal. Aus ihnen wurde die Mannschaft ausgelost, die den „Pott“ – stellvertretend für das linke Alsterufer – entgegennehmen durfte. Wir hätten uns zwar sehr gefreut, wenn eine unserer Mannschaften gezogen worden wäre, haben aber dennoch brav und respektvoll der Gewinnermannschaft applaudiert.

„Das linke Alsterufer hat gewonnen!“
Zum Schluss hätten wir gern wieder eine „kleine“ Luftballonparty genossen wie im Vorjahr. Diesmal flitterten bunte Folienschnipsel von der Decke. Das war zwar kein Ersatz für die Ballons, aber immerhin ganz nett.
Siegesfeier mit Folienschnipselregen
Um 14:32 Uhr fuhren wir dann wieder mit einer Sonder-S-Bahn zurück zur Schule.
Nicht aber die Kinder, die anschließend noch Blitzschach gespielt haben: Bei der anschließenden Blitzmeisterschaft hat unser Team unter allen Grundschulen den 1. Platz erreicht! Johannes und Yannic vom Ballerstaedtweg sowie Milana und Yanic von der Genslerstraße setzten sich souverän gegen ihre Gegner durch. Herzlichen Glückwunsch!