Schlagwort-Archive: Fußball

„So sehen Sieger aus“

Die 1d rollert zum BSW und schießt viele Tore auf dem Mini-Kicker-Feld

Kurz vor den Maiferien haben alle Kinder aus unserer 1D ihren Roller-Führerschein bestanden. Die bestandene Rollerprüfung sorgte gleichzeitig dafür, dass wir als Klasse nun auch Ausflüge auf öffentlichen Straßen mit dem Roller machen dürfen.

Für unseren ersten Ausflug sind wir gerne der Einladung unserer Patenklasse der 1H vom BSW gefolgt. Eine knappe halbe Stunde sind wir zum BSW gerollert und haben nochmals bewiesen, dass wir die Regeln beim Rollern auch im Straßenverkehr einwandfrei umsetzen können.

Am BSW wurden wir dann von der 1H im Empfang genommen. Die Kinder zeigten uns erst einmal ihren tollen, neuen Schulhof, bevor es dann, zum langersehnten Fußballspiel auf dem Mini-Kicker kam.

Mit starkem Einsatz und Kämpferwillen stürmten die Kinder der 1D sofort auf das gegnerische Tor und „ballerten“ drauf los. So stand es schon nach wenigen Minuten 0:7 für die Kids von der Genslerstraße. Dies hätte der erste Sieg der GLS über den BSW seit langem werden können, doch um die gemeinsame Klassenfahrt im Herbst nicht zu gefährden, wurden die Klassen gemischt. Jetzt fielen noch weitere Tore auf beiden Seiten und alle Kinder der 1H und der 1D gingen als Sieger aus dem Spiel hervor.

Nach einer gemeinsamen Pause machten wir uns wieder auf den Rückweg mit dem Roller, welcher sicherlich nicht nur auf Grund der Steigung, deutlich anstrengender war als die Hinfahrt. Wir bedanken uns bei der 1H für die Einladung zum BSW und laden euch gerne auch zu uns an die GLS ein. Wir freuen uns, auf die gemeinsame Klassenfahrt im Herbst mit euch.

Inga Böttger und die 1D

Hier gibt es weitere Bilder vom Minikicker-Turier 2017!

1.6. & 2.6.17 – Fußballturnier „Mini-Kicker“ am Standort Ballerstaedtweg!

In diesem Jahr findet das legendäre Mini-Kicker-Fußballturnier in der Woche nach den Pfingsferien statt. Am 1.6. spielen Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 1 und 2, am 2.6. dann Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 3 und 4.

Pro Klasse können nur 8 Kinder mitmachen, wobei 3 von ihnen Mädchen sein sollen. Die Kinder werden per Zufallsgenerator auf die 10 bis 12 Teams verteilt, die dann gegeneinander antreten.

Es werden Helfer-Eltern gesucht! Elternbriefe wurden den Kindern mitgegeben. Eltern, die helfen können, geben den Klassenlehrkräften bitte bis 19.5. eine Rückmeldung mittels des unteren Abschnittes auf dem Infoblatt.


Rückblick am 02.06.17

Das Turnier war ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten riesigen Spaß gebracht! Trotz des großen Ehrgeizes (der zufällig „zusammengewürfelten“ Mannschaften) zu gewinnen, haben sich alle Spielerinnen und Spieler beim Kampf um Platz 1 äußerst fair verhalten.

Vielen Dank an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer von der Stadtteilschule Helmuth Hübener und vom Margaretha-Rohte-Gymnasium.  Ihr wart eine prima Unterstützung.

Und sogar das Wetter hat mitgespielt. Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

Hier einige Bildeindrücke:

Beim Aufwärmen

Siegerehrung Klasse 1-2

 

Der Ballerstaedtweg gewinnt wieder einmal das Derby gegen die Genslerstraße

Mädchen- Fußball AG

…Der Ballerstaedtweg ballert wieder los…

Der Ballerstaedtweg gewinnt wieder einmal das Derby gegen die Genslerstraße

Die Ferien standen an, und die Fußballmädchen von der Genslerstraße wollten es noch einmal wissen. Sie hatten die Erzrivalinnen vom Ballerstedtweg zur Revanche gebeten. Denn das letzte Derby musste mit einer herben 8 zu 0 Niederlage verkraftet werden. Dieser Einladung folgte der BSW natürlich prompt und machte sich im „Mannschaftsbus“ auf die Reise zur Genslerstraße. Bereits die Aufwärmphase vor dem Spiel wurde als Wettkampf bestritten. Die beiden Standorte wollten sich im Fußball-Brennball messen. Hier war Schnelligkeit, Geschicklichkeit und großes Ballgefühl gefragt.

Die Mädchen von der GLS zeigten eine starke Partie und setzen genau die Vorgaben von Trainerin I. Böttger um, „Die Mädels standen taktisch gut und zeigten Siegeswillen“, erklärte diese. Vielleicht etwas eingeschüchtert von den vielen Zuschauern verließen den BSW die Nerven und das Team musste sich mit einem Punkt Rückstand geschlagen geben.

Aber: Entscheidend ist, was auf dem Platz passiert – und zwar auf dem Fußballplatz. Denn hier war der BSW in seinem Revier.

Die Turnhalle bebte, die Emotionen kochten hoch. Gefühlt hatte der gesamte GBS-Bereich der Genslerstraße in der Fankurve Platz genommen und feuerte ihr Team an. Lautstark tönte es von den Zuschauerrängen „Genslerstraße vor, noch ein Tor“. Dieses sportliche Highlight wollte sich auch die Schulleitung, Frau Knoke, nicht nehmen lassen und nahm ebenfalls in der Fankurve Platz.

Endlich war es soweit. Das Fußballmatch wurde angepfiffen. Und die Mädchen vom BSW um Trainerin I. Roß hatten etwas gut zu machen. Die Niederlage vom Aufwärmspiel wollten sie nicht auf sich sitzen lassen. Und dies zeigten sie auch. Mit starkem Einsatz und Kämpferwillen stürmten sie sofort auf das gegnerische Tor und „ballerten“ drauf los. Brennball ist eben noch lange kein Fußball. Der BSW zeigte Technikverständnis, gut herausgearbeitete taktische Spielzüge, Ausdauer und absoluten Siegeswillen. Die Genslerstraße konnte diesem enormen Druck auf Dauer einfach nicht standhalten, musste sich schließlich 4 zu 0 geschlagen geben.

Die Zuschauer sahen eine hitzige, aber faire Partie und sind definitiv auf ihre Kosten gekommen. Die Mädchen von der GSL und dem BSW verabschiedeten sich freundschaftlich und waren beide mit einem Titelsieg sehr zufrieden.

„Das nächste Derby wird nicht lange auf sich warten lassen“, einigten sich die beiden ehrgeizigen Trainerinnen. Der Ballerstaedtweg sieht diesem aber sehr gelassen entgegen.

Mädchen Fußball-AG

Ballerstaedtweg besiegt die Genslerstraße

Bevor es in die wohlverdienten Winterferien gehen sollte, wollten es die Fußballerinnen der Standorte Ballerstaedtweg und Genslerstraße noch einmal wissen.

Nach wochenlanger, intensiver Vorbereitung kam es zum unvermeidlichen Aufeinandertreffen der Kontrahenten. Die Mädchen aus dem Jahrgang 3-4 unter der Leitung von Trainerin I. Böttger der Genslerstraße machten sich auf den Weg zur Grundschule Ballerstaedtweg und erhofften sich einen klaren Sieg gegen den Konkurrenten unter der Leitung von I. Roß. Der Druck war groß, die Motivation ebenfalls.

Zahlreich mitgereiste Fans freuten sich schließlich über eine hart umkämpfte, aber faire Partie. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und die ersten Tore ließen nicht lange auf sich warten. Die Taktik griff, eingeübte Spielzüge wurden selbstbewusst umgesetzt, eine starke Teamleistung gezeigt, sodass das Netz vielfach zappelte.

Die Mädchen vom Ballersteadtweg schossen sieben wunderschön herausgespielte Tore und gingen als klarer Sieger vom Platz. Trainerin I. Böttger musste die herbe Niederlage erst einmal verarbeiten, forderte am Ende jedoch eine Revanche. Dieser sieht das Team von Trainerin I. Roß mit Freude entgegen. Somit dürfen wir uns auf eine weitere, packende Fußballpartie beider Teams im zweiten Schulhalbjahr freuen.

Minikicker-Turnier 2016

Minikicker gewinnen Mini-Kicker-Turnier
  Bei diesem Namen konnte das 8. Mini-Kicker-Fußballturnier der 1. und 2. Klassen am 26. Mai an der Grundschule Ballerstaedweg eigentlich gar nicht anders ausgehen: In einem spannenden Finale setzten sich die Mannschaft Minikicker mit Finian (2d), Fiona Burda (1a), Anna Lena (1c), Joshua Lyasere (1d), Malaika (1e), Florian (2a), Chamuel (2b) und Andre (2d) gegen das Team Gensler Kids durch. Das Spiel endete nach fünf Minuten mit 2:0. Die beiden Finalteams hatten sich mit überzeugenden Leistungen in der Vorrunde völlig verdient durchgesetzt. Die Minikicker gewannen alle drei Partien und schossen 14 Tore. Die Gensler Kids holten zwei Siege und spielten einmal Unentschieden (11 Tore).
 Bei immer wieder einsetzendem Nieselregen hatten insgesamt fast 100 Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen in 23 Partien alles gegeben, viele Tore geschossen, unhaltbare Torschüsse pariert und um jeden Ball gekämpft. Gespielt wurde in vorher von Turnierorganisator Herrn Kurpierz. ausgelosten Mannschaften. Die Regeln: Alle acht Spielerinnen und Spieler müssen in jeder Partie zum Einsatz kommen und zu jeder Zeit muss mindestens ein Mädchen auf dem Platz stehen. Außerdem und für die Taktik nicht ganz unwichtig: Mädchentore zählten doppelt. Als Trainer und Betreuer stand jeder Mannschaft ein Elternteil zur Seite. Natürlich gab es auch Schiedsrichter und einen kompetenten Live-Kommentar durch Frau Lilie.
Wie bei den Großen brachte ein Sieg drei Punkte für die Tabelle. Ein Unentschieden zählte einen Punkt. Aus allen Ergebnissen errechneten sich die anschließenden Platzierungsspiele. Am Ende konnten sich die drei Erstplatzierten über Medaillen und ein Panini-Stickeralbum freuen. Alle anderen Sportler erhielten Urkunden. Beim parallel ausgetragenen Torwandschießen erzielten Selma und Nici bei den Mädchen und Mika bei den Jungs die meisten Punkte.
Endstand
1.    Die Minikicker
2.    Die Gensler Kids
3.    Team Engel und Bengel
4.    Die Wilden Kerle
5.    Teufelskicker
6.    Die 8 Stars
7.    Tigerklauen
8.    1. FC Adler
9.    Die Superkicker
10.  Fußballpiraten
11.  Die Panini-Stars
12.  Nachtschatten
Bericht: Peter Jacob